Sascha

Halloweenparty im Go7

Halloween im dem Jugendzentrum Go7

Netzwerk der Jugendsozialarbeiter organisiert „Totentanz“

 

Die Plakate vor dem Jugendzentrum Go7 in der Goethestraße kündigten eine Schreckensmeldung an. Am Vorabend des Halloweentages wurden die Teenies der Stadt Luckenwalde zum Totentanz in das Jugend“spuk“zentrum aufgefordert.
Und es folgten mehr als 130 Geister, Hexen und Zombis diesem Aufruf. Am Einlass erwartete die Besucher gleich das Wheel of Death. Hier gab es Süßes oder Saures.
Bei schauriger Musik wurde getanzt und gesungen. Spiele wie „Mumien wickeln“ brachten viel Spaß. Bei der Gespenstermodenschau konnten alle ihre Kostüme zeigen.
Für die gruseligen Drinks wie Bowle des Schreckens und Snacks sowie die Horror-Dekoration sorgten die Jugendlichen vom Treffpunkt 29 und dem Jugendzentrum Go7. Bis zur letzten Minute kosteten die Teenie- Geister diesen „grauenhaften“ Abend aus.Halloween im Go7

 

Posted by Sascha in Go7, Sozialarbeit an Grundschulen, Treffpunkt 29

tolles Klima im Go7

Wohnheim und Go7 goes green

Klimawoche vom 9.-13.09.19

 

Eine Woche mit Spielen und Infos zum Klima, Recycling und meinen Möglichkeiten zur Rettung des Umwelt

 

MontagTrenn was das Zeug hält! – Welcher Müll gehört wohin?
DienstagMein Einkauf + meine Ernährung = mein Beitrag fürs Klima!
Smoothie Bike – radeln und leckere Drinks gehören zusammen
MittwochKlimafreundliches Grillen = wie geht denn sowas??

Kompost? – Ja Post kommt fast jeden Tag!!
Volle Action - Go7 baut sich selbst einen Kompostbehälter und hat dann immer gute Erde für die Pflanzen im Go7 und dem Wohnheim!!
DonnerstagDein Handy – die dunkle Seite der Kommunikation

Der weite Weg deiner Jeans! – Klamotten und Klima
FreitagUmweltfreundliche Freizeit

Deine Reisen und deine Mobilität auf dem Prüfstand in Sachen Klima
Posted by Sascha in Allgemein, Go7
Mister X jetzt neu vor den Osterferien

Mister X jetzt neu vor den Osterferien

Mister X ist doch zu fassen

Osterferien starten mit digitalem Stadtspiel

Das LUKA Netzwerk startete mit dem digitalen Stadtspiel Mister X in die Osterferien. Sonst war dieses Spiel immer vor den Sommerferien. Doch auf Grund der hohen Anstrengung bei den sommerlichen Temperaturen versuchte man es jetzt vor den Ferien im Frühling.
26 Jugendliche suchten, beim Mr. X Spiel des Jugendsozialarbeiternetzwerkes, sieben Gejagte im gelben Mr. X-Shirt.
Wichtig für dieses Spiel war ein interfähiges Handy, detektivischen Spürsinn und ein wenig Kondition. Der Entwickler des Spiels bzw. für die digitale Umsetzung verantwortliche Jugendliche Tom Lausmann hatte am Computer die Übersicht, wo die Mister X entlang laufen und wie viel die Teams gefunden haben.
Erstmals gab es zwei Siegerteams. Sowohl das Team Tinker Bell als auch das Team Gummibärchenbande fanden sechs Mister X innerhalb von zwei Stunden im Stadtgebiet.

Somit  werden in den Wanderpokal auch erstmals zwei Teams eingraviert.

Posted by Sascha in Go7